ORPHEUS IM SCHWARZEN SAMT
Die Geschichte des Sängers Orpheus erzählt durch Musik, Worte und Schwarzes Theater.

Alena Hönigová – Cembalo, Fassung und Sprecherin
Ilona Koudelková, Petr Koudelka, Jiří Bárta – Schwarzes Theater

Die freie Adaptation der Musik von CH. W. Gluck für Cembalo folgt den Handlungspfaden der berühmten Geschichte von Orpheus, der seine Geliebte Eurydike am Tag ihrer Hochzeit durch einen giftigen Schlangenbiss verlor. Nach dem Rat Amors macht er sich auf den Weg in den Hades, der von den Verstorbenen bewohnten Unterwelt, um seine Eurydike wieder zu den Lebenden heraufzuholen.
Die unsichtbaren Schauspieler geben den Lichtobjekten, die auf dem schwarzen Hintergrund die Geschichte und Gefühle von Orpheus erzählen, das Leben. Samt und Schwarzlicht zaubern erstaunliche Illusionen aus der Dunkelheit heraus: das Elysium, der Unterwelt, die unwiderstehliche Sehnsucht sich umzudrehen … die Liebe oder der Tod?

Donnerstag, 23.08.2018, 20 Uhr