Aufführungen der Festival-Jahrgänge

Dieser Bereich wird noch erweitert.

2010

  • “Der Geizige” (Molière), Regie: Tom Quaas, Bühne/Kostüme: Barbara Blaschke, Darsteller: Mirko Zschocke, Carsten Linke, Ursula Schucht, Kati Grasse, Anna Moritz, Felix C. Voigt
  • Konzert “Die vier Jahreszeiten” (Antonio Vivaldi), Michael Erxleben – Barockvioline, Batzdorfer Hofkapelle
  • “Der Vogelweider und der Wolkensteiner”, Liebes- und Lebenslieder zweier Dichter und Frauenhelden, Ensemble La Ziriola
  • Musikalische Rollenspiele zu “heiliger harmonischer Trias”, einem freundschaftlichen Streit und dem Spaß am Alleinsein, Bach und Telemann zwischen “Basso Continuo” und “Cembalo Concertato”, Thomas Kügler – Traversflöte, Wolfgang Kostujak – Cembalo
  • Lautenrecital, Werke von Giovanni Girolamo Kapsperger, Stephan Rath – Laute/Chitarrone
  • “Laciate mi morire – Lieder zur Laute, zum Sterben schön …”, Rebecca Martin – Mezzosopran, Stefan Maass – Laute

2009

  • “Aci, Galatea e Polifemo”

2008

  • “Ein Sommernachtstraum” (Henry Purcell/William Shakespeare), Regie: Tom Quaas, Darsteller/Musiker: Monika Hildebrandt, Barbara de Koy (Hippolyta/Puck), Saskia Köhler, Brigitte Wähner, Rolf Dietrich, Lothar Krompholz, Florian Mayer, Walter Nickel, Batzdorfer Hofkapelle
  • Jubiläumskonzert 15 Jahre Batzdorfer Hofkapelle
  • Pasticcio von Hasse/Saro, Mezzosopran: Nadja Stefanoff

2007

  • “Polly” (Oper von John Gay, 1729), Regie: Tom Quaas, Darsteller: Robby Langer u.a.
  • Konzert „La belle homicide“ („Die schöne Mörderin“) mit Stephan Rath, Stefan Maass – Barocklaute

2006

  • “Le Fate – Die Feen” (Oper von Giovanni Alberto Ristori), konzertante Aufführung mit dem Kabarettisten Michael Quast als Conferencier, Andrea Stadel, Ingolf Seidel, Gerson Luis Salez, Batzdorfer Hofkapelle
  • “… aus einer Leidenschaft in die andere …”, Märchen über die Wunder der Musik, Selva Della Musica (Köln), Claudia M. Brinker
  • “Schiller – Goetchen und die sieben Zwerge”, Kallaputschni Puppentheater
  • “Abendsterne”, Musik von W.A. Mozart für Gitarre und Violine, Annegret Siedel – Violine, Michael Freimuth – Gitarre
  • “Dresdner Violinsonaten”, Harmonia Parnassa (Köln)
  • “bach / gesehen”, Aufeinandertreffen der Bachschen Cellosuiten und neuer Medien, Bernhard Hentrich – Cello, Thilo Fröbel – Video
  • “Ritter Blaubart”, Regie: Tom Quaas
  • “Heinrich von Meissen – genannt Frauenlob”, Meisterwerke mystischer Minnedichtung, Maria Jonas – Gesang, Susanne Ansorg – Fidel, Johanna Seitz – Harfe
  • “… nicht nur Mozart”, Christoph Hammer (München) – Hammerflügel
  • “Etwas Neues vorzutragen”, Streifzug durch frühe klassische Liedkompositionen, Britta Schwarz – Alt, Sebastian Knebel – Hammerflügel

2005

  • “Borgia”, Regie: Tom Quaas, Darsteller: Clemens Deindl u.a.

2004

  • “Der Geburtstag der Infantin” (Marionettentheater nach Oscar Wilde, von Götz Loepelmann), Regie: Andreas Schmidt-Schaller, Theater Altenburg-Gera, Maria Jonas – Gesang, Batzdorfer Hofkapelle
  • Bach-Cellosuiten, Kristin von der Goltz – Barockcello
  • “Ein Abend bei Hofe”, Lautenlieder mit Kai Wessel – Altus, Ulrich Wedemeyer – Laute
  • Musik für Viola d’amore und Cembalo, Katharina Dargel – Viola d’amore, Gewandhausorganist Michael Schönheit – Cembalo
  • Blockflötenkonzerte (Vivaldi), Veronika Deuter – Flöten, Batzdorfer Hofkapelle
  • “Der goldene Topf” (E.T.A. Hoffmann), gelesen von Michael Quast, auf der Glasharmonika begleitet von Bruno Kliegl
  • “Nuschel-Peter”, Puppentheater für Kinder
  • “Ich schreibe Ihnen mit rohem Blut”, Briefe von Cyrano de Bergerac, gelesen von Michael Quast, begleitet von der Batzdorfer Hofkapelle

2003

  • “Don Juan” (Molière), Regie: Tom Quaas, Darsteller: Olaf Hais u.a.

2002

  • “L’impresario delle canarie”, Regie: Tom Quaas
  • Pasticcio von Hasse/Saro, Mezzosopran: Nadja Stefanoff

2001

  • “La gara degli Dei”

2000

  • “Il filosofo convinto in amore” nach Johann Friedrich Agricola (1720-1774), Regie: Tom Quaas, Bühne und Kostüme: Tom Böhm, Gesamtchoreographie Katja Erfurth und Thomas Hartmann

1997

  • “Die Bettleroper” (Oper von John Gay, 1728), Regie: Tom Quaas, Mitarbeit von Schauspielerin, Dramaturgin und Regisseurin Christine Marx

1993

  • szenische Aufführung eines Hasse-Intermezzos
  • “Don Juan”, Regie: Tom Quaas, Darsteller: Rainer König (Vater) u.a.